Klinik

LASIK

Freiheit geniessen,
ohne Brille und Kontaktlinsen!

LASIK – Laseroperation in Wien

Laser In-situ-Keratomileusis, kurz LASIK genannt, ist ein chirurgischer Eingriff zur Behandlung von Myopie (Kurzsichtigkeit), Hyperopie (Weitsichtigkeit) sowie Astigmatismus (Stabsichtigkeit).

Diese Laseroperation eignet sich bei Kurzsichtigkeit bis circa minus zehn Dioptrien, bei Weitsichtigkeit und Astigmatismus bis circa plus vier Dioptrien.

Im Folgenden erhalten Sie nähere Information rund um die Laseroperation LASIK und zu möglichen Komplikationen. Für weitere Fragen steht Ihnen gerne auch das Team der Wiener Augenlaserklinik zur Verfügung.

 

 

Ablauf der Laseroperation LASIK

Bei dieser Laseroperation wird ein Saugring auf dem Auge fixiert. Während sich dieser auf dem Auge befindet sehen Sie nur verschwommen und lichtschwach.

Das Mikrokeratom, ein automatisches Präzisionsschneidegerät, wird auf den Saugring aufgesetzt und schneidet eine hauchdünne Lamelle (Hornhaut-Flap). Alternativ kann dieser Schnitt auch mit einem Laser durchgeführt werden (Femto-Lasik).

Diese Lamelle (Flap) wird für die Laserkorrektur angehoben und zurückgeschlagen. Das darunter liegende Hornhautgewebe wird mit dem Excimerlaser, entsprechend der zu korrigierenden Fehlsichtigkeit, verdampft und moduliert.

Nach erfolgter Korrektur wird die Lamelle wieder zurückgeklappt. Diese saugt sich von alleine wieder fest. Diese Augenlaser-Operation erfolgt ambulant und in Lokalanästhesie (Tropfen).  


Mögliche Komplikationen nach LASIK

LASIK birgt wie jeder chirurgische Eingriff Risiken und mögliche Komplikationen, die sorgfältig abgewogen werden sollten. In seltenen Fällen führt diese Laseroperation zu einer Über- oder Unterkorrektur. Diese Probleme können durch einen weiteren laserchirurgischen Eingriff behandelt werden.

Ob Sie eine Sehhilfe tragen oder sich operieren lassen, ist Ihre persönliche Entscheidung. Laseroperationen bieten jedoch eine Alternative für Menschen, die mit ihren Kontaktlinsen oder ihrer Brille nicht zufrieden sind.

Sie und Ihr Augenarzt sollten Risiken und Nutzen von laserchirurgischen Eingriffen abwägen, bevor Sie eine Entscheidung treffen.

Eine intensive Voruntersuchung und eine ausführliche Beratung sind daher unabdingbar. Unsere Augenlaserklinik in Wien steht Ihnen selbstverständlich ebenfalls beratend zur Seite.